Auberginentatar

Rezept drucken
Auberginentatar
Die Aubergine ist überaus reich an Vitaminen, Mineralstoffen bzw. Spurenelementen, unsere Tabelle offenbart Ihnen eine kleine Auswahl. Dabei wurden nur jene Vitalstoffe berücksichtigt, die auch in wirklich relevanten Mengen in der Aubergine enthalten sind und nicht nur in Spuren. Vitamin B3 (Niacinäquivalent) 783 µg *4,6%: Beeinflusst die Blutfette positiv. Vitamin B9 (gesamte Folsäure) 31 µg *7,8%: Wirkt Gefässerkrankungen entgegen. Vitamin C 5 mg *5%: Unterstützt die Wundheilung. Vitamin K 5 µg *7%: Wichtig für die Blutgerinnung. Eisen 0,4 mg *3,4%: Fördert die Leistungsfähigkeit. Kalium 224 mg *5,6%: Reguliert den Flüssigkeitshaushalt. Mangan 190 µg *5,4%: Stärkt Knochen und Gelenke. Kupfer 90 µg *7,2%: Essenziell für die Blutbildung. Wie Sie der Tabelle entnehmen können, zählt die Aubergine in Bezug auf den Vitamin- und Mineralstoffgehalt nicht gerade zu den sogenannten Superfruits. In Hinblick auf die sekundären Pflanzenstoffe kann der Aubergine aber kaum ein anderes Gemüse das Wasser reichen.
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 2 Stück Aubergine längst in Tranchen geschnitten
  • 2 dl Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 KL Basilikum in Streifen
  • 1 KL Blattpetersilie / Liscio, grob gehackt
  • 1 KL Schnittlauch, fein geschnitten
  • 1 KL Scharlotten, fein gehackt
  • 1 KL Knoblauchzehe, gepresst
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 2 Stück Aubergine längst in Tranchen geschnitten
  • 2 dl Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 KL Basilikum in Streifen
  • 1 KL Blattpetersilie / Liscio, grob gehackt
  • 1 KL Schnittlauch, fein geschnitten
  • 1 KL Scharlotten, fein gehackt
  • 1 KL Knoblauchzehe, gepresst
Anleitungen
  1. Die Auberginentranchen auf ein mit Backpapier belegtes Edelstahlblech legen. Mit einem spitzen Messer kleine Kerben einschneiden und mit Olivenöl grosszügig bestreichen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Ein Blech in den Garraum schieben, bei Vorgeheizten 180°C für ca. 10min. Auberginen aus dem Garraum nehmen, die Haut ablösen und das Fleisch grob hacken. Auberginenmasse mit den Kräutern, Schalotten und Knoblauch mischen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Ring, Tasse oder 2 Löffeln dem Tatar eine Form geben.
Rezept Hinweise

Hierbei steht die Mengenangabe "KL" für Kleinstmenge. Ihr könnt also mit dem Geschmack nach belieben variieren.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen